Zeigen, was man kann

Im Gegensatz zu anderen Kampfkünsten gibt es im Aikido keine Wettkämpfe. Ziel im Aikido ist es nicht, schneller, stärker, härter etc. zu sein als der andere. Unser Ziel ist es, zusammen mit dem Gegenüber zu lernen und mit jeder Übung besser zu werden als der, der man selbst gerade noch war. Wir üben nicht, um Konflikte zu gewinnen; wir wollen sie verhindern und lösen.

Der Weg, auf den man sich dabei begibt, ist von vielen Höhen und Tiefen geprägt. Um gerade Kindern dabei die Möglichkeit zu geben, ihren Fortschritt auch nach außen hin zu dokumentieren und sich zu beweisen und das Gelernte zu zeigen, halten wir ein- bis zweimal im Jahr Gürtelprüfungen ab. Dazu laden wir mindestens ein Mitglied des Prüfungsgremiums des KenBuKai, Aikido-Verband Deutschland, ein. Wir prüfen nach der offiziellen Prüfungsordnung des Aikikai Hombu Dojo in Tokyo.

Die Erwachsenen durchlaufen fünf Schülergrade bis zum Schwarzgurt. Für die Kinder haben wir das Prüfungsprogramm auf zehn Schülergrade aufgesplittet.

Welchen Sinn haben die Gürtelfarben?

Bei den Erwachsenen verzichtet der Aikikai-Weltverband auf farbige Gürtel. Hier geht man davon aus, dass das eigene Interesse an der Sache groß genug, dass die Fähigkeit zur kritischen Selbsteinschätzung ausgeprägt genug ist, dass eine äußere Dokumentation der Rangstufe nicht nötig ist.

Wer einmal unsere Kinder nach der Prüfung mit ihrem neuen Gürtel gesehen hat, möchte am liebsten jede Woche eine Prüfung abhalten. Mit welchem Ernst sie sich der Herausforderung des neu erworbenen Ranges stellen und der Verantwortung der neuen Farbe gerecht zu werden versuchen, ist wirklich bemerkenswert. Die Farbe dokumentiert also den Fortschritt und mit der Farbe erhöht sich auch der Anspruch an sich selbst.

Welche Gürtel gibt es im Aikido?

Unter Erwachsenen ist es üblich, dass man bis zum 1. Dan ausschließlich einen weißen Gürtel trägt. Bei Kindern und Jugendlichen haben wir unser Graduierungs-System dem des Karate bzw. des Judo angepasst und farbige Gürtel eingeführt. Dies wird jedoch von Dojo zu Dojo unterschiedlich gehandhabt. Es kann also durchaus sein, dass in einem anderen Aikido-Dojo auch die Kinder bis zum bestandenen Schwarzgurt mit weißen Gürteln trainieren.

Hier eine Übersicht zu den Gürtelfarben entsprechend der Schüler-Grade:

10. Kyu

9. Kyu

8. Kyu

7. Kyu

6. Kyu

5. Kyu

4. Kyu

3. Kyu

2. Kyu

1. Kyu

Weißer Gürtel

Weiß Gelber Gürtel

Gelber Gürtel

Gelb Orangener Gürtel

Orangener Gürtel

Orange Grüner Gürtel

Grüner Gürtel

Grün Blauer Gürtel

Blauer Gürtel

Brauner Gürtel

Außerdem geben die Trainer gerne Auskunft zu Fragen rund um die Prüfung.